Friedrich-Ebert-Straße 55

Modernisierung, Umbau und Dachausbau eines Wohnhauses in Potsdam

Das Gebäude Friedrich-Ebert-Straße 55 wurde im Jahr 1900 errichtet und besteht aus einem Vorderhaus und einem Seitenflügel.

Es befindet sich im Gestaltungsbereich der Gestaltungssatzung „Nauener Vorstadt“, nach deren Vorgaben die Instandsetzung der Fassaden (insbesondere der straßenseitigen Stuckfassade) und der historischen Bauteile im Inneren (Stuck, Innentüren, erhaltenswerte Dielen) erfolgt.

Die Maßnahmen am Haus umfassen den Umbau und die Modernisierung von drei Vollgeschossen im Bestand sowie den Ausbau des Dachgeschosses zu Wohnungen. Vor Sanierungsbeginn

waren alle Bauteile durch langen Leerstand stark in Mitleidenschaft gezogen. Entkernung des Seitenflügels aufgrund von Schwammbefall.

Die Vorderhauswohnungen sind ehemalige Offizierswohnungen mit durchschnittlich 165 m² Wohnfläche. Die Beibehaltung dieser Großzügigkeit wird durch den Bauherren gewünscht. Die Seitenflügel-Wohnungen haben durchschnittlich 80 m² Wohnfläche.

Die historische Bausubstanz wird dabei in den Wohnungen mit zeitgemäßen und hochwertigen Oberflächen wie gespachtelten Wänden und Industrieparkett kombiniert. Zusätzlich wird der

Wohnraum durch vorgestellte Balkone mit Blick auf den grünen Innenhof und umliegende Gärten erweitert.

 Altbausanierung - Projektdaten